01Vom Magnet zur Magnet-Baugruppe

 

Unter einer Magnetbaugruppe verstehen wir ein „Produkt“, das durch die Weiterverarbeitung von gesinterten und kunststoffgebundenen Dauermagneten zu einem kundenspezifischen „Magnetsystem“ wird. Wir komplettieren für Sie Magnete mit anderen technischen Bauteilen und vereinfachen Ihnen damit die weitere Montage erheblich.

 

Die Handhabung und Verarbeitung von Dauermagneten ist wegen ihrer Sprödigkeit und der teilweise enormen magnetischen Kräfte sehr kritisch. Als die Magnet-Experten verfügen wir über verschiedene Anlagen, die zur Verarbeitung der Magnete erforderlich sind. Oder wir entwickeln und bauen bedarfsgerechte, spezielle Anlagen in unserem Sondermaschinenbau. Durch unsere langjährige Erfahrung im Bereich der Magnet-Baugruppen können Sie sich auf leistungsfähige und wirtschaftliche Komplettlösungen verlassen.

 

02Fügetechniken für Magnete

 

Neben der Spritzgießtechnik, bei der Dauermagnete durch Umspritzen zu Funktionselemente komplettiert werden, gibt es weitere Möglichkeiten eine Magnet-Baugruppe zu vervollständigen.

 

03Klebetechnik

 

Neben Fügetechniken wie Schweißen, Clinchen oder Pressen hat die Klebetechnik oft deutliche Vorteile, da die Magnete vollflächig mit anderen Bauteilen verbunden werden können.

 

Die Klebetechnik wird zum Beispiel häufig bei Rotoren in Motoren oder Generatoren verwendet. Hier werden die Magnete direkt auf die Stahlträger aufgeklebt. Aber auch bei vielen Magneten, die in der Magnetfeldsensorik eingesetzt werden, ist eine klebetechnische Verbindung zu den Trägerbauteilen aus Metallen oder anderen Werkstoffen die beste Wahl. Damit lassen sich auch bei hoher mechanischer Beanspruchung sichere Verbindungen über einen weiten Temperaturbereich realisieren.

04Sonstige Fügetechniken

 

Alternativ zur Klebetechnik werden bei Magnet-Baugruppen auch Verfahren wie das Auf- bzw. Einpressen, Aufschrumpfen, Laserschweißen, Ultraschallschweißen oder Verstemmen eingesetzt. Je nach Anwendung und Anforderung wird das entsprechend wirtschaftlichste Verfahren angewendet.

 

05Der Weg vom Magneten zur Magnet Baugruppe

Einzelschritte

  1. Wareneingang Magnete, Bauteile/Komponenten
  2. Wareneingangsprüfung
  3. Oberflächenvorbehandlung (nach Anforderung)
  4. Automatisierte Fertigungsprozesse z.B. Zuführung der Komponenten, Magnetisieren, magnetische und/oder optische und mechanische Kontrolle der Komponenten, Oberflächenvorbehandlung, Klebstoffdosierung und Fügung der Komponenten, Klebstoffaushärtung, Magnetisieren, magnetische und/oder optische und mechanische Kontrolle und Beschriftung der Baugruppe, Verpacken
  5. Sonstige Fügetechniken
  6. Ultraschallschweißen
  7. Kleben
  8. Magnetisieren, Markieren, Beschichten nach Kundenwunsch
  9. Warenausgangskontrolle

06Weitere Produktbereiche

 

Die Aufgabenstellung unserer Kunden sind vielfältig; ebenso unser Produktportfolio. Mehr als 5.000 individuell entwickelte Produkte stehen für Qualität und Zuverlässigkeit.

 

 

Gesinterte Magnete

Mehr


 

Kunststoffgebundene,
gepresste Magnete

Mehr


 

Kunststoffgebundene,
gespritzte Magnete

Mehr


 

Kunststoff- und
Kunststoffverbunteile

Mehr


 

Haftmagnete

Mehr


07Ihre Ansprechpartner

 

Sie haben eine Frage? Sprechen Sie uns an. Wir helfen Ihnen gerne weiter.

 

Zu den Kontakten