Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Spritzgießen

Das Spritzgießen ist ein Urformverfahren welches hauptsächlich in der Kunststoffverarbeitung eingesetzt wird. In diesem Urformverfahren wird der Kunststoff (oder andere Werkstoffe) zunächst in einer Spritzeinheit plastifiziert und anschließend unter hohem Druck in ein Werkzeug injiziert. Durch Abkühlen im Werkzeug geht der flüssige Kunststoff in eine feste Form über und kann nach einer bestimmten Abkühlzeit aus dem Werkzeug ausgestoßen werden. Mit diesem Verfahren lassen sich Teile meist ohne Nacharbeit direkt einsetzen. Abhängig von der Abrassivität des Kunststoffes können mehrere 100.000 Teile bis Millionen von Teilen aus einer Kavität hergestellt werden.

Zur Bereitstellung dieser Seite werden Cookies verwendet. Hier können Sie mehr darüber erfahren