Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

14.09.2016

Ausbildungsstart bei der MS-Schramberg

Anfang des Monats starteten bei der MS-Schramberg zwölf neue Auszubildende ins Berufsleben

Anfang des Monats starteten bei der MS-Schramberg zwölf neue Auszubildende ins Berufsleben

Anfang des Monats starteten bei der MS-Schramberg zwölf neue Auszubildende ins Berufsleben. Die Ausbildungsmöglichkeiten bei der MS-Schramberg sind vielfältig; sie reichen im gewerblichen Bereich vom Verfahrensmechaniker über die Ausbildung zum Maschinen-/Anlagenführer bis hin zum Werkzeugmechaniker oder Industriemechaniker, um nur eine kleine Auswahl zu nennen. Im kaufmännischen Bereich bildet die MS-Schramberg Industriekaufleute sowie Fachinformatiker in verschiedenen Fachrichtungen aus. Auch ein Bachelor-Studiengang im Bereich Maschinenbau (Kunststofftechnik) ist möglich.

Die Ausbildung bei MS-Schramberg steht unter dem Leitspruch "Fördern und Fordern“. Wir sind uns der Verantwortung bewusst, die wir für junge Menschen übernehmen, so Personalleiterin Susanne Bertele. Wir bieten unseren Auszubildenden keine 08/15-Ausbildung, sondern viel Freiraum für Kreativität und Eigeninitiative. Gleichzeitig übertragen wir frühzeitig auch Verantwortung in einem angemessenen Rahmen, was einen schnellen und effizienteren Lernprozess ermöglicht, ergänzt der Leiter des gewerblichen Ausbildungsbereichs Alexander Kreuzberger.

Damit sich die bisherigen und neuen Auszubildenden besser kennenlernen, veranstaltete die MS-Schramberg in diesem Jahr zum ersten Mal direkt zum Ausbildungsbeginn einen gemeinsamen Workshop mit Übernachtung in Wolfach auf der Sommereck-Hütte. Die Resonanz von bisherigen und neuen Auszubildenden sowie den Ausbildungsleitern ist durchweg positiv. Die MS-Schramberg wird das Kennenlernen in diesem Rahmen auch zukünftig fortführen.

Zur Bereitstellung dieser Seite werden Cookies verwendet. Hier können Sie mehr darüber erfahren