Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Kunststoffgebundene Magnete

In immer mehr Produkten kommen kunststoffgebundene Magnete zum Einsatz. Bei ihrer Fertigung bettet man Hartferrit- oder Seltenerdmagnetpulver in Kunststoffen ein. Dazu werden die Magnetpulver zunächst auf speziellen Anlagen mit dem Kunststoff vermischt, damit sie sich anschließend pressen oder auf modifizierten Spritzgussmaschinen verarbeiten lassen. Bei diesen Verfahren werden sehr enge Toleranzen erreicht, so dass eine Nachbearbeitung normalerweise nicht erforderlich ist.

Kunststoffgebundene gepresste/gespritzte Magnete 


Zurück zu Wissenswertes

Zur Bereitstellung dieser Seite werden Cookies verwendet. Hier können Sie mehr darüber erfahren