Zum Inhalt - Zur Navigation

Inhalt

Hysterese

Ein Hystereseverhalten ist typisch für ferromagnetische Materialien. Dies bedeutet, dass die Ausgangsgröße nicht nur von ihrem Ursprung, sondern auch von der zuvor herrschenden Ausgangsgröße abhängig ist. Es wird abgebildet in einer Hysteresekurve oder -schleife. Bei ferromagnetischen Stoffen wird dabei die magnetische Flussdichte in dem Stoff in Abhängigkeit der Stärke des umgebenden Magnetfeldes angegeben. Dabei wird deutlich, dass der Fluss nicht auf 0 zurückgeht, wenn das Feld verschwindet, sondern noch reine Rest-Magnetisierung (Remanenz) aufweist. Auch zeigt es gut auf, dass ein Umkehren des Magnetfeldes dazu führt, dass das untere Ende der Hysteresekurve durchlaufen wird.

Zur Bereitstellung dieser Seite werden Cookies verwendet. Hier können Sie mehr darüber erfahren